Kriegerblut - Warrior's blood

Kriegerblut

What happens if a warrior dies in a normal way (e.g. by diseases)? If the warrior dies not in a fight, he must go in to a netherworld called "Hel" in the ancient germanic religion. In this world you can not use your skills and your strength, you have no fame and convenience there and live in a bleak infinity.

Nach germanischem Glauben kommen die KriegerInnen, die auf dem Schlachtfeld ruhmreich im Kampf sterben, in die Halle der Krieger, der "Walhalla". Dort leben sie ein Leben nach dem Tod, das ihnen Ruhm, Komfort und einen angemessenen Ruheort bietet. Alle anderen jedoch, die einen gewöhnlichen Tod sterben, landen in der "Hel". Die Hel hat weniger etwas mit einem Ort der Qual und Folter zu tun, sie ist aber auch kein Ort der Entspannung oder der Fürsorge. Sie ist eine dunkle Welt, aus der es kaum Zuflucht gibt und die einen trostlosen Eindruck macht. Diese Trostlosigkeit eines ewigen Wartens, das beängstigend sein kann wenn es keinen Ausweg mehr gibt, kein Ziel mehr in Sicht ist und es keine Hoffnung auf ein neues Leben mehr gibt, habe ich mit der Darstellung einer Kriegermaske versinnbildlicht. Das Einzige, was der Krieger in der Hel noch tun kann, ist sich an Erinnerungen von glücklichen Momenten und siegreichen Schlachten festhalten. Er kann weder seine Kräfte, noch seinen Intellekt einsetzen, um dem Inferno des ewigen Wartens und den Gedanken an das vergangene Leben zu entkommen.



Zurück zur Seite "Bilder von Ilonka Normann"

Zurück zum Inhaltsverzeichnis "Kunst"

Zurück zur Startseite


www.bonnensia.de


Zuletzt aktualisiert am 21.08.2012
Copyright © 2003-2012 by Ilonka Normann